Malerei

„Jede Bewegung hat eine gewisse Geschwindigkeit. In dieser spricht sich Charakteristisches aus. Ob eine Bewegung langsam oder schnell, träge oder beschwingt, hurtig oder zögernd verläuft, charakterisiert sie in ihrer Eigenart.“

Aus: Schwenk, T., 1962. Das sensible Chaos. 11 Hrsg. Stuttgart: Freies Geistesleben & Urachhaus GmbH 

 

Es ist diese Eigenart der Bewegung, kombiniert mit dem persönlichen Ausdruck der Tänzerin / des Tänzers, die ich darstellen möchte. Doch es ist nicht nur der Fluss der Bewegung, sondern auch die Qualität der Farbe und der Aura des Modells und des Raumes, die mich zur künstlerischen Umsetzung motiviert.


Tanzperformance  “Metabolisten”

Lebensgröße

Bewegung mit Schnur

Akt in Bewegung

Ölpastell

Arbeiten mit Materialien